Basketball-Stuff

Metta World Peace aka Ron Artest haut James Harden weg

Metta World Peace aka Ron Artest knallt James Harden mit seinem Ellbogen weg.

Einfach unglaublich was da abging. Im Spiel der Los Angeles Lakers gegen die Oklahoma City Thunder setzt Metta World Peace Gehirn anscheinend komplett aus. James Harden vollzog einen spektakulären Dunk, das reichte Artest anscheinend schon aus um im mit einem fiesen Ellbogencheck umzuhauen. Es grenzt an Körperverletzung, echt böse anzuschauen. James Harden erleidet eine Gehirnerschütterung. So jemand wie Ron Artest gehört einfach nicht in die Liga. Es ist eine Schande die Gesundheit eines anderen Spielers so sehr auf die leichte Schulter zu nehmen. Immerhin wurde Ron für 7 Spiele gesperrt, zu wenig, ganz klar. Trotzdem wird er seinem Team, den LA Lakers, fast bei der kompletten ersten Runde der Playoffs fehlen. Es bleibt spannend, wann er wieder so austicken wird. Bei seiner Geschichte und seinen insgesamt schon 12 Sperren in der NBA ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass diese fiese Aktion mit großer Sicherheit nicht die letzte dieser Art gewesen ist. Bei so einer Aktion muss einfach ein deutlicheres Zeichen gesetzt werden. Nichtmal eine richtige Entschuldigung gab es, Metta World Peace bezeichnete die Aktion als Unfall beim Jubeln. Naja, wer es glaubt… James Harden geht es zum Glück wieder gut. Hart im Nehmen halt, Respekt!

Schaut es euch einfach selber an, ich sage euch, es tut schon beim ansehen weh.

 

Like this Article? Share it!

Leave A Response